Schlagwort-Archiv: Anleitung

Zero Waste Socken

Vor kurzem bekamen wir die tolle 6-fach Sockenwolle von Wollgarnspinnerei Ferner ins Sortiment:

Und ich konnte nicht an mich halten und musste die 150g softe Sockenwolle, gleich annadeln. Das Garn findet ihr hier
Ich habe eine Zero-Waste Socke gemacht. Zero Waste steht für „ohne Müll“, daher ich strickte die 150g komplett aus.

Wie funktioniert das und was brauchst du? Ganz einfach – eine Waage und wir stricken Toe-Up. Ich verwende Nadeln 3,5, das verträgt die Wolle, man könnte aber je nach persönlicher Fadenspannung rauf oder runter gehen. Für meine Schuhgröße (37) benötige ich grundsätzlich 48 Maschen (hierbei kann man sich an den allgemeinen Listen für Maschen orientieren).

Die Spitze – es wird eine Runde Spitze
1.) ein Viertel der Maschnanzahl anschlagen (ich verwende den Kreuzanschlag und 12 Maschen, 1 Rückreihe links, 1 Hinreihe rechts
2.) aus der Anschlagkante, den schrägliegenen Maschen aufnehmen (bei mir gehen nur 11 Maschen, die Aufnahme der Maschen nehme ich mit einer NS 3), mit der NS 3,5 die aufgenommen Maschen abstricken und die vorletzte verdoppeln (somit 12 Maschen auf beiden Nadeln)
3.) ab jetzt werden in Runden gestrickt, zuerst auf 2 Nadeln,  dabei werden gleich Maschenaufgenommen, die 2te und vorletzte Masche pro Nadel wird verdoppelt, bis sich pro Nadeln 18 Maschen befinden
4.) ab jetzt ist es bequemer auf 4 Nadeln zu arbeiten, und die Aufnahme der Maschen erfolgt nur jede zweite Runde – bis insgesamt 48 Maschen (pro Nadel 12)

Ab jetzt wird einfach der Fuß in glatt rechts gestrickt, inkl der Spitze ist diese bei mir ca. 16cm (ja ich hab echt kleine Füße ;-)).

Danach folgt die Ferse, es gibt so viele Fersen und die meisten Schrägnaht oder Bumerangfersen  funktionieren auch Toe-Up ohne Probleme.
Diesmal habe ich eine Ferse von eliZZZa ausprobiert, ihr tolles Video findet ihr hier

So – wenn die Ferse fertig ist, kommt die Waage ins Spiel! 75g wird verstrickt – und das ist viel! Wenn der Schaft 15cm aber der Ferse gemessen hat, beginne ich Maschen zuzunehmen (4M pro Runde – die 2te Masche verdoppeln) und wiederhole das alle 4-5 cm um die „dickere“ Wade auszugleichen.

So ging ich weiter bis ca. 65g, ab diesen Zeitpunkt habe ich angefangen ein Bündchen zu stricken und habe keine Zunahmen mehr gestrickt – das Bündchen wurde ca. 6cm. Bei ca. 74g stoppe ich und kette ab, bzw gerne nähe ich auch meine Strickstücke ab!

Fertig!

langsam wird es Sommer … ein Häkelkleid

Langsam naht ja nun doch der Sommer, und nichts ist schöner als ein Häkelkleid. Die neuen Sommermodelle von Garnstudio DROPS Design sind ja schon online zum größten Teil. Und da habe ich mich für das Modell entschieden.

Häkelkleid

Ihr findet hier die Anleitung.

Ich habe mich für die Variante in Farbe kirschrot entschieden, das Garn findet hier hier.

Das Kleid ist wirklich toll zu tragen, ich kombiniere es gerne mi einem schwarzen Tanktop und 7/8 Leggins.

 

Angestrickt ….

… und zwar einen Schulterwärmer aus SheepUy Cabito.

Der Schulterwärmer wurde quer gestrickt und am unteren Rand gibt es eine Bordüre.
Der Verbrauch liegt bei einem Strang und das Highlight sind die passenden Knöpfe die mit Textil überzogen sind.

Ich werde euch die Anleitung auch noch in Ravelry zum download bereitstellen.
Ihr könnt uns hier finden.

Sheep Uy Colors  ist eine kleine Handfärberei aus Uruguay und daher noch richtiges Handwerk. Das Unternehmen gibt es seit 2014 ist daher noch sehr jung, und noch kaum bekannt am europäischen Markt.

Sehr schön sind insbesondere die dunklen Färbungen. Wir sind immer wieder begeistert und die Wolle kommt schwungweise bei uns in den Shop.

 

 

 

Ein Nachschlag …

… zum Knit It! Mix It! Projekt.

Die ersten Sets, haben wir ja schon bei der Ausstellung der Patchworkgilde unter die Leute gebracht und wir suchen noch weitere Farbkombinationen und Qualitäten, für die nächsten Events.

Bewährt hat sich von Cheval Blanc das Bambusmischgarn Ambre das ist dünn und fließend, und Comete für den strahlenden Auftritt.  Auch Safran von DROPS lässt sich gut mit den Sommerschals kombinieren.

2016-03-09 22.00.01

 

 

 

 

Ich werde euch die Anleitungen für die beiden Muster noch überarbeiten und dann auf Ravelry bereitstellen.

Knit It! Mix It!
Knit It! Mix It!

Da nicht viel Material verbraucht wird, kann man dies auch ideal kombinieren mit selbst gesponnener Wolle, oder mit Wolle von der nicht mehr so viel vorhanden ist. Probiert es selber aus!

Gestrickt hätt ich auch …

… zwischendurch. Man sieht ja bei uns geht es rund mit Messen & Co.

Aber ein großes Thema ist immer die Resteverwertung. Daher habe ich hier aus der
Ferner Vielseitigen 125, die mir vom Chakrentuch übrig geblieben ist, eine Haube gestrickt.

Bunte Hauben für regnerische Tage.
Bunte Hauben für regnerische Tage.

2016-02-07 00.39.342016-02-07 00.39.28

Diese Haube wird ganz einfach zweifädrig begonnen mit je eine Faden in gelb und orange, mit Nadelstärke 6.

2016-02-06 22.58.36Angeschlagen habe ich 85 Maschen und dann in Runden bis zu einer Gesamthöhe von ca. 18cm 4 Maschen links und 4 Maschen rechts stricken. Durch die ungerade Zahl, entsteht ganz einfach dieses Spiralmuster.

Danach erfolgen die Abnahmen immer im Glattrechts-Teil, siehe auch die Erbsenhaube.

 

 

 

Cotton Merino … eines unserer Lieblingsgarne

Viele kennen Cotton Merino bereits, das weiche Mischgarn aus Baumwolle und Merinowolle.

In unserem Shop findet ihr es hier: Cotton Merino im Shop

Die Eckdaten zu diesem Garn:

52% Schurwolle, 48% Baumwolle
50 g = 120 m
10 x 10 cm = 21 R x 28 M
NS 4

Aus diesem Garn habe ich mit dem tollen Waffelmuster neben einem Loop auch Handstulpen gearbeitet.
Zum Loop http://www.ravelry.com/projects/Mealana/waffle

Und noch ein Bild meiner Handstulpen:

Handstulpen Waffles

Hier noch eine Kurzinfo zu den Stulpen.
Genaue Anleitungen folgen!

waffles