Kategorie-Archiv: Stricken

Podcast-Tipp!

Heute gibt es einen Podcast-Tipp – und zwar Angiies Wollplauderein. Und sie bietet uns diesmal einen ganz besonderen #BlickinsPaket – einen Videoblick!

Doch was ist eigentlich ein Podcast?

Ein Podcast ist ganz frei erklärt – ein Video-Tagebuch und die Anzahl dieser Tagebücher wird immer mehr! Lasst euch inspirieren von den Werken der verschiedenen Handarbeiter auf YouTube werdet ihr sicher fündig!

Lust auf Rheinlust?

Was ist Rheinlust?

Rheinlust ist das neue Strickmuster von Melanie Berg aus den wundervollen Garnen von RosyGreenWool.

In bezaubernden Wellen legt sich das Tuch um eure Schultern!

Rheinlust
Rheinlust

Und natürlich bekommt ihr die Anleitung in gedruckter Form wieder bei uns.

Aber hinter diesem Tuch, oder insbesondere hinter der verwendeten Wolle steckt noch mehr!  Original wird dieses Tuch aus Heb Merino Fine gestrickt.

Heb und Manx, das sind die beiden neuen Garne von RosyGreenWool, und hinter diesen Garnen stecken die beiden seltenen Schafarten Manx Loaghtan und Hebridean. Es ist etwas besonderes die Wolle dieser beiden Schafe wirklich verstricken zu dürfen, und um diesen Wert Ausdruck zu verleihen, wird jeder einzelne Strang nummeriert. Weiters wird mit dem Kauf dieses Garnes der Erhalt dieser Rassen unterstützt.

Doch Achtung, das Garn ist nur begrenzt verfügbar und dann muss man auf die nächste Schur warten um Nachschub zu bekommen!

Wir sagen leise „Servus“

Keiner war so groß wie er!

Keiner hat für so erstaunte Blicke gesorgt!

Keiner hatte soooo lange Farbverläufe!

Wir verabschieden uns mit einem weinenden Auge von VERDI unserem großen Bommelchen!

Wir schicken hier die letzten auf die Reise:

2015-03-04 17.09.30

 

Aber manchmal muss auch Gutes etwas Neuem weichen!

Doch – was nun mit diesen ganzen wunderbaren Anleitungen? Verdi war ja doch ein sehr „spezielles“ Garn.
DROPS hat sich etwas einfallen lassen und gleich 2 Modelle von Verdi nachgestrickt – 2fädrig mit Delight und Brushed Alpaca Silk und wir müssen sagen – ja das gefällt uns!
Da fällt der Abschied doch nicht so schwer oder? http://www.garnstudio.com/inspirations.php?id=191&lang=de

Verdi-Delight

Ab in den Frühling!

Ah – die ersten Sonnenstrahlen blinzeln durch die Wolkendecke!

Da muss doch was neues sommerliches her!
Ich habe mich für die Anleitung Florentina von DROPS entschieden:
http://www.garnstudio.com/lang/de/visoppskrift.php?d_nr=152&d_id=18&lang=de

Doch nur unifarben war mir zu langweilig – daher hab ich mich für Pro Lana Ocean entschieden – die tollen Farbverläufe, die weiche Qualität ein Traum und flott zu stricken. Nach knapp 5 Tagen konnte es schon beim Nadelspieltreffen in Stetten ausgeführt werden!

Direkt zum Garn: http://www.mealana.at/Pro-Lana-Ocean

2015-03-05 17.37.03
Frühlingstop

Hier auch mein Projekt auf ravelry: http://www.ravelry.com/projects/Mealana/152-18-florentina

 

Ein Quickie – ein Strickquickie :D

Manchmal darf es ein Quickie sein …

…natürlich beim Stricken.

Heute hab ich eine flotte „Schlupfhaube“ – eine Kombination zwischen Haube und Cowl, gerade ideal beim Schifahren. Ich zähle ja leider zu den Müttern, die ihre Kinder zwingt bei sämtlichen Wintersportarten Schihelm zu tragen, das Problem hierbei: Ist der Helm drauf – wohin mit der Haube? Ganz große Verlustgefahr. Und wenn der Helm dann mal ab ist, was kommt drauf auf den Kopf.

Hierbei hab ich eine Kombi zwischen Haube und Schalkragen gezaubert, aus www.mealana.at/Carneval_1

85 20150128_202724 20150128_202646

Und wie es sich für nen Quickie gehört, einfach und simpel.

Auf einem Nadelspiel oder Rundnadel (ich verwende KnitPr NS8 mit einem 40cm Seil kombiniert) 55 Maschen anschlagen.

Um das Spiralmuster zu stricken einfach fortlaufend 4 Maschen rechts stricken, 4 Maschen links stricken. Durch die ungerade angeschlagene Maschenzahl ergibt sich das Spiralmuster wie von selbst.

Nach ca. 20cm eine Runde 1 Umschlag, 2 Maschen rechts zusammenstricken, frotlaufend arbeiten, die letzte Runde die Maschen abketten.

Mit drei Fäden einen straffen Zopf flechten und durch die Löcher der letzten Runde ziehen und Fäden vernähen. Das wars mit dem Quickie 😀

Das „rote“ Tuch

Das rote Tuch – hab ich schon vor einigen Tagen in der Mealana Facebook-Gruppe gepostet. https://www.facebook.com/groups/Mealana/

Es ist eine sehr schöne, leichte Anleitung – gerade wenn man nur 1 Strang handgefärbter Wolle hat. Ich habe hier eine 420m-Sockenwollmischung – Mealana handmade mit reiner DROPS Alpaca kombiniert (3900 Tomate, http://www.mealana.at/DROPS-Alpaca-Uni-Colour), da diese sich mit Farbe und Nadelstärke sehr gut harmonieren.

Die Anleitung ist simpel – und auch mit jedem anderen Garn kombinierbar.

rotes Tuch
rotes Tuch

Simple Anleitung:

Es wird alles kraus rechts (Hin- und Rückreihe rechts stricken)

3 Maschen mit der gefärbten Wolle anschlagen und 1 Reihe rechts stricken

1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts „smile“-Emoticon 5 Maschen auf der Nadel)
Rückreihe rechts

Mustersatz der fortlaufend gestrickt wird – bis die gefärbte Wolle zu Ende ist

1.R 2 Maschen rechts zusammen – rechts stricken bis nur noch 1 Masche übrig ist, 1 Umschlag, 1 Masche recht
2. R (Rückreihe) rechts
3. rechts stricken bis nur noch 2 Maschen übrig sind, 1 Umschlag, 1 Masche rechts, 1 Umschlag, 1 Masche rechts
4. R (Rückreihe) rechts

5. R (nun mit unifarbener Alpaca rot) rechts

Verbrauch – SoWo handgefärbt ca. 400m – 1 Knäuel Alpaca 50g/167 m